Mediterrane Weihnachtsstimmung auf Mallorca

Palma, November 2017. Weihnachten auf Mallorca war früher in erster Linie ein religiöses Fest welches sich mit der Zeit in der Kultur und Tradition der Insel eingefunden hat. Viele Veranstaltungen in der Weihnachtszeit können kostenlos besucht und angesehen werden:

Die Krippen „Belén“

Der Brauch, eine Krippe zu schaffen, stammt aus dem 18. Jahrhundert in Spanien und ist eine wichtige Tradition auf der ganzen Insel. In Palma können Besucher einige der ältesten und kunstvollsten Krippen sehen. Dazu gehören: Santa Catalina Market (bis 17. Januar, 08.00 – 15.00 Uhr), Das Misericordia Kultur Zentrum mit dem „Betlem Mallorquí“ mit beeindruckenden Details (3. Dezember – 6. Januar, 10.00-14.00 Uhr und 16.00-20.00 Uhr.) Das March Foundation Museum präsentiert eine aufwendig verzierte Krippe italienischer Herkunft „Belén Napolitano“ mit 2.000 handgefertigten Stücken aus dem 18. Jahrhundert. Im Rathaus von Palma spiegelt die Krippe das Inselleben wider und alle Figuren sind ebenfalls handgefertigt.

Im Convent des Caputxines wird während der gesamten Weihnachtszeit ein großer „Belén“ mit 200 Figuren ausgestellt, von denen einige aus dem 17. Jahrhundert stammen und viele von den Nonnen handgefertigt wurden. Bis 7. Januar täglich geöffnet von 11.00-14.00 und 17.30-20.00 Uhr.

Außerhalb von Palma finden Besucher die aufwändigsten „Belénes“ in Pfarrkirchen wie z.B. Banyalbufar, Deià und die Església Nova in Son Servera. In dieser findet zugleich eine Livevorstellung statt, in der Einheimische in traditionellen Kostümen teilnehmen. Weitere Informationen erhalten Sie bei den örtlichen Tourismusbüros oder unter: www.infomallorca.net

Misa de Gallo

Die traditionelle Weihnachtsmesse findet nach dem Hauptabendessen am 24. Dezember in Kirchen auf der ganzen Insel statt. Dazu gehören die Kathedrale von Palma um 23.00 Uhr und das Lluc-Kloster um 22.00 Uhr.

Weihnachtsturrón

Turrón ist ein traditioneller Süßwein der aus einer Mischung aus Honig, Eiern, Zucker und gerösteten Nüssen besteht und traditionell zu Weihnachten verzehrt wird. Seine Ursprünge gehen über 500 Jahre zurück in die Zeit der Mauren. Heute gibt es Turrón in allen Sorten und Geschmacksrichtungen. Einige der besten hausgemachten Turróns können in traditionellen Delikatessenläden/Konditoreien auf der ganzen Insel gekauft werden. In Palma sind dies: Forn Fondo, C/Unión; Horno Santo Cristo, C/Pellaires; La Pajarita, C/Sant Nicholas und Turrones Vicens, C/Bosseria.

Weihnachtsmärkte

Eine große Auswahl an Weihnachtswaren, darunter alles, was Sie für eine eigene Krippenszene benötigen, wird ab Anfang Dezember auf den beiden Haupteinkaufsplätzen von Palma, Plaza Major und Plaza España, erhältlich sein. (2. Dezember bis 7. Januar) Weitere Weihnachtsmärkte:

– Pueblo Español Weihnachtsmarkt – 4. – 8. Dez. www.nuevopuebloespanol.com

– Puerto Portals Weihnachtsmarkt – 11. Dez. –  6. Jan.

– Porto Adriano Weihnachtsmarkt – 12. – 20. Dez.

– Santa Ponsa Weihnachtsmarkt – 28. Nov. – 20. Dez.

Dörfer, die ihre eigenen Weihnachtsmärkte veranstalten, sind unter anderem: Sineu (19. bis 20. Dezember), Porreres (20. Dezember) und San Llorenc (13. Dezember).

 


Weitere Presseinformationen und Bilder: Toni Gomez, Fomento del Turismo de Mallorca. Tel: + 34 971 725396 oder Claudia Dubois, Mobil: +49 – 0162 77 20 246 oder + 34 637 594 408) E-Mail: news@newsmallorca.com